Computer Notebooks Tablets
Tablets (18 Ergebnisse) Alle anzeigen
HP Tablets Microsoft Tablets Panasonic Tablets B-Ware
B-Ware (6 Ergebnisse) Alle anzeigen
B-Ware Microsoft Tablets
Zubehör (Tablets)
Monitore Workstation
Workstation (10 Ergebnisse) Alle anzeigen
HP Workstation B-Ware
B-Ware (1 Ergebnisse) Alle anzeigen
B-Ware Lenovo Workstations
Mini PCs
Mini PCs (13 Ergebnisse) Alle anzeigen
Fujitsu Mini PCs HP Mini PCs Lenovo Mini PCs
Drucker
Drucker (2 Ergebnisse) Alle anzeigen
HP Laserdrucker Zubehör (Drucker)
Zubehör % Sale %
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Windows 11: Das neue Microsoft Betriebssystem ist da

Windows 11 Upgrade Seit dem 04. Oktober 2021 ist die finale Version des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows 11 offiziell erhältlich. Was schnell auffällt: es weht ein neuer, ziemlich frischer Wind über den Desktop. Ein modernes Design mit neuer Benutzeroberfläche, bearbeiteten Menüs und zentrierter Taskleiste fällt direkt ins Auge. Hier und da lässt sich eine verblüffende Ähnlichkeit zu macOS von Apple nicht leugnen. Das Update auf Windows 11 kommt aber nicht nur mit einer generalüberholten Oberfläche. Viele neue Funktionen erleichtern den Arbeitsalltag spürbar. Was neu ist und alle wichtigen Infos zur Installation des Betriebssystems erfahren Sie auf dieser Seite.

Inhaltsverzeichnis

Windows 11 im frischen, neuen Design

Bevor wir über neue Funktionen und Features sprechen, reden wir erst einmal über das neue Outfit von Windows 11. Abgerundete Ecken, moderneres Design und neue Strukturen - Microsoft scheint den frischen Wind diesmal ziemlich ernst zu nehmen. Microsoft geht mit der Zeit und verpasst der alten Oberfläche ein stilistisches Upgrade. Und obwohl sich ein paar Berührungspunkte mit Apple nicht leugnen lassen, ist das neue Design rundum gelungen.

Das erste, was dem Nutzer von Microsoft Windows 11 auffällt, ist die mittig gesetzte Taskleiste. Diese befindet sich nicht wie bei anderen Windows Versionen links am Bildschirmrand, sondern zentriert. Selbstverständlich lässt sich die Taskleiste mit wenigen Klicks wieder wie gewohnt nach Links verschieben.
Das Startmenü ist über die Taskleiste aufrufbar und hat einen modernen Anstrich bekommen. Das neue Menü wirkt auf den ersten Blick deutlich abgespeckter und aufgeräumter, als wir es von Windows 10 kennen. Zu sehen sind oben angepinnte Apps und Programme, sowie die zuletzt genutzten Dateien. Die alte Programm-Liste und das Kacheldesign, was erstmals in Windows 8 eingeführt wurde, sucht man also vergebens. Auch die Suche ist nun in die Taskleiste integriert, über die sich Apps, Programme und Dateien schnell manuell finden lassen. Schaltflächen wie die Lautstärkeregelung, die Bluetooth- und WLAN-Steuerung und der Flugmodus wurden zu einem Mini-Fenster zusammengefügt. So lassen sich die wichtigsten Funktionen weiterhin schnell anpassen und steuern. Die Neuerungen von Windows 11 hören aber nicht bei dem Startmenü und der Taskleiste auf.

Der Datei-Explorer hat sich ebenfalls verändert. Hier setzt Windows 11 auf eine bessere Barrierefreiheit. Der Explorer hat sich vom unübersichtlichen Menü verabschiedet und arbeitet nun mit einer skalierbaren Toolbar mit Symbolen und weniger mit Text. Die neuen Datei-Icons wirken ebenfalls übersichtlicher. Auch wenn der Datei-Explorer nun abgespeckter aussieht, er behält natürlich alle bekannten Funktionen. Das Kontextmenü, welches bei einem Rechtsklick auf einen Ordner oder eine Datei erscheint, hat ebenfalls einen neuen Look bekommen. Oft genutzte Funktionen wie Ausschneiden oder Kopieren sind in einer kleinen Toolbox am oberen Rand benutzerfreundlich angeordnet. Seltener genutzte Funktionen sind verschwunden und das Zusatz-Menü "weitere Optionen" wurde hinzugefügt.

Die beliebten Widgets kommen im aktuellen Windows Update wieder zurück. Wetter, Aktienmarkt, News oder Kalendereinträge lassen sich so wieder mit einem Klick anzeigen.
Microsoft hat bei Windows 11 nun auch die Systemsounds überarbeitet. Ein neues abgespecktes Sound-Theme begrüßt nun mit sanften Klängen.

Windows 11 Upgrade - Taskleiste und Startmenü
Die neue Taskleiste mit Startmenü


Windows 11 Upgrade - Das Verwaltungsmenü
Das Verwaltungsmenü


Windows 11 Upgrade Kontextmenü
Das Kontextmenü im Explorer


Windows 11: Die neuen Funktionen

Innovatives und schnelles Arbeiten Dank verbessertem Fenstermanagment – das bietet Windows 11 nun mit der neuen Funktion Snap Layouts. Mit diesem Microsoft Tool ist es möglich, verschiedenste Fenster an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und aufzuteilen. Mehrere Programmfenster konnten zwar auch schon in Windows 10 neben- oder untereinander angeordnet werden. In Windows 11 geht dies dank vorgefertigter Layouts deutlich schneller.

Je nach Größe des Bildschirms stehen so unterschiedliche Anordnungen zur Verfügung, um den Platz bestmöglich auszunutzen. Mit dem zusätzlichen Tool Snap Groups merkt sich Windows 11 sogar die Anordnungen Ihrer Fenster. So haben Sie Ihre Lieblingssortierung mit einem Klick auf ihrem Bildschirm, ohne alles erneut anpassen zu müssen. Mit dem neuem Microsoft Store ist es den Windows 11 Nutzern nun möglich, Android Apps wie WhatsApp direkt auf ihrem Desktop zu nutzen. Diese lassen sich schnell und einfach downloaden und installieren. Auch im Bereich der Kommunikation hat Windows 11 etwas zu bieten. Microsoft Teams lässt sich nun direkt über die Taskleiste bedienen.

Windows 11 neue Funktionen
Neue Funktionen in Windows 11: Snap-Layouts


Windows 11 Microsoft Store
Der Microsoft Store in Windows 11


Chats, Dateiversand und Videocalls sind nur noch einen Klick weit entfernt. Superpraktisch, wenn berufliche oder private Meetings anstehen. Diese Neuerungen sind vorrangig für Nutzer interessant, die beruflich viel am PC oder Tablet Arbeiten. Aber auch die Gamer unter den Windows 11 Anwendern kommen nicht zu kurz. Erstmalig bietet Microsoft eine automatischen HDR-Modus für Computerspiele an. So ist es möglich, die SDR und die HDR-Darstellung von Videos, Spielen und allgemein dem Desktop zu verbessern.

Ein kleines Bonbon für Fans des erweiterten Dynamikumfangs. Windows 11 ist somit für den Büro- beziehungsweise Arbeitsalltag, für die private Nutzung als auch Gaming geeignet. Aber welche Vorteile bietet Windows 11 außerdem noch? Neben dem modernen Designkonzept und den praktischen Tools für flüssigeres Arbeiten bietet Windows 11 von Microsoft noch weitere Vorteile. Unter anderem sollen die kommenden Microsoft Updates deutlich kleiner sein als zuvor. Das bedeutet in Zahlen sogar bis zu 40% weniger Volumen. Lange Wartezeiten gehören damit bald der Vergangenheit an. Das neue Windows-Betriebssystem soll zudem messbar schneller sein als sein Vorgänger Windows 10.

Was kostet Windows 11?

Das ist wohl die mit am meisten gestellte Frage unter allen Anwendern eines Windows-PCs. Was kostet Microsofts neues Windows-System denn nun? Die gute Nachricht: für alle Nutzer einer Windows 10 Version auf einem Gerät mit den Mindestvoraussetzungen ist das Upgrade auf Windows 11 völlig kostenfrei! Windows 11 wird auf geeigneten Systemen via Update als kostenloser Download angeboten. Käufer eines kompatiblen Laptops oder PCs mit vorinstalliertem Windows 10 erhalten also ebenfalls automatisch Zugang zum neuen Update.

Wer allerdings als Nutzer eines älteren Betriebssystems wie Windows 7 das neue Betriebssystem auf seinen Rechner herunterladen möchte, muss hier den Umweg über Windows 10 gehen. Und Windows 10 kostet natürlich Geld. Microsoft hat selbst noch keine Angaben über die Preise der Vollversionen von Windows 11 gemacht, hier wird man sich aber wahrscheinlich an den aktuellen Preisen für Windows 10 orientieren können. Microsoft bietet die Home Version von Windows 10 für 145 Euro und die Pro Version für 259 Euro an.

ITSCO TIPP: Beim Kauf eines refurbished PCs von ITSCO erhalten Sie bei den meisten Artikeln schon ein vorinstalliertes Windows 10 inklusive. Wir bieten aber auch die Windows 10 Pro Version in Verbindung mit dem Kauf eines berechtigten PCs oder Notebooks für nur 24,95 Euro zusätzlich an.


Unterstützt Ihr PC Windows 11?

Neben all den schönen und sinnvollen Neuerungen, gibt es leider auch einen Nachteile. Windows 11 fordert deutlich höhere Hardware-Anforderungen als seine Vorgänger Windows 8.1 oder Windows 10. Somit ist das neue Microsoft Windows nicht mit jedem Rechner und jeder CPU kompatibel.

Microsoft stellt zur besseren Übersicht Listen bereit, in denen alle unterstützten Prozessoren von Intel und die kompatiblen CPUs von AMD aufgelistet sind.

Ein weiterer Nachteil könnte für viele Nutzer die Voraussetzung eines Microsoft-Kontos sein. In Windows 11 Home wird dies für die Installation vorausgesetzt und sogar unter den Systemvoraussetzungen aufgelistet. In anderen Versionen, wie etwa der Pro Version soll es hingegen möglich sein, die Installation auch mit einem lokalen Konto durchzuführen.

Mein PC oder Laptop unterstützt Windows 11 nicht. Was kann ich tun?

Unterstützt Ihr alter PC das Update von Windows 11 nicht, können Sie natürlich beruhigt bei Windows 10 bleiben. Zumindest bis Oktober 2025, denn dieses Datum hat Microsoft als Supportende bekanntgegeben. Dafür gibt es dann das Herbst-Update von Windows 10 als kleines Trostpflaster. Möchten Sie dennoch das neue Windows 11 nutzen, bleibt Ihnen nur der Umstieg auf einen aktuelleren PC mit den Mindestanforderungen übrig.

Windows 11 ready ITSCO TIPP: Aktuelle Modelle unserer refurbished PC und Notebooks erfüllen alle Mindestanforderungen und lassen sich problemlos auf Windows 11 aktualisieren. Achten Sie beim Stöbern in unserem Shop einfach auf unser "Windows 11 ready" Logo. Alle kompatiblen Geräten werden damit ausgezeichnet. So bekommen Sie einen aktuellen Rechner und die Upgrade-Möglichkeit für Windows 11 - zum ITSCO-Sparpreis natürlich.


Windows 11 ready: Aktuell verfügbare PCs und Notebooks im Shop:



Windows 11 Upgrade oder Installation?

Erfüllt Ihre Hardware alle Voraussetzungen, werden Sie in der Regel automatisch über das Windows Update benachrichtigt. Stoßen Sie hierfür einfach die Suche nach Updates an, indem Sie folgende Schritte durchführen: Start → Einstellungen → Updates und Sicherheit → Windows Update → Nach Updates suchen
Wird das Update gefunden, starten Sie den Download und nach einem Neustart wird Windows 11 automatisch installiert. Wichtig: Auch wenn Ihr Gerät Windows 11 kompatibel ist, kann es unter Umständen einige Zeit dauern, bis das Update für Sie verfügbar ist. Hier einfach immer mal wieder aktiv nach Updates suchen oder nutzen Sie die untenstehenden Möglichkeiten.

Möchten Sie schon jetzt vor der Update-Benachrichtigung auf Windows 11 umsteigen, sollten Sie auf jeden Fall prüfen, ob Ihr Rechner die Mindestanforderungen für Windows 11 erfüllt. Microsoft selbst bietet hierfür die App PCHealthCheck an, die Ihren PC prüft.

Anschließend stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:
  • Installationsassistent für Windows 11
  • Installation per USB-Stick mit dem Media Creation Tool
  • Installation per ISO-Datei von Windows 11
Alle Installationsmöglichkeiten sowie die Anleitung zur Nutzung stellt Ihnen Microsoft unter folgendem Link zur Verfügung:
Microsoft Windows 11 installieren