Menü schließen
Computer Notebooks Tablets Smartphones
Smartphones (1 Ergebnisse) Alle anzeigen
Zubehör (Smartphones)
Monitore Workstation Server Drucker Zubehör
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Drucker

Drucker

versandkostenfrei bestellen Jetzt Versandkosten sparen!

* nur Paketlieferung innerhalb Deutschlands, ab einem Mindestbestellwert von 99 Euro.

Erfahren Sie mehr über unsere versandkostenfreie Lieferung!

Laserdrucker Lexmark MS510dn
Laserdrucker Lexmark MS510dn 42S/Minute 1200 dpi x 1200 dpi USB2.0 Gigabit-LAN 256MB Dual-Core 2x 800MHz DIN A4 350 Blatt Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14015697
79,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Drucker HP LaserJet Pro 400 M401dne
Laserdrucker HP LaserJet Pro 400 M401dne 33Seiten/Min 1200x1200dpi Gigabit-LAN USB2.0 800MHz 256MB RAM 300Blatt DIN A4 Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14014742
99,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Drucker HP LaserJet Pro 400 M401dn
Laserdrucker HP LaserJet Pro 400 M401dn 33Seiten/Min 1200x1200dpi Gigabit-LAN USB2.0 800MHz 256MB RAM 300Blatt DIN A4 Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14012679
119,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Laserdrucker IBM Ricoh Infoprint 1872 4553
Laserdrucker Ricoh IBM Infoprint 1872 52Seiten/Minute 1200 dpi x 1200 dpi USB LAN 256MB 600MHz Prozessor 3200 Blatt Duplexeinheit 4553
Artikel-Nummer: 14014000
129,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Laserdrucker Samsung ML-5510ND
Laserdrucker Samsung ML-5510ND 52 Seiten/Minute 1200 dpi x 1200 dpi 256MB RAM 700MHz Gigabit-LAN USB2.0 DIN A4 620Blatt Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14014898
164,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Laserdrucker Samsung ML-5510ND
Laserdrucker Samsung ML-5510ND 52 Seiten/Minute 1200 dpi x 1200 dpi 256MB RAM 700MHz Gigabit-LAN USB2.0 DIN A4 1140Blatt Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14014900
249,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
wenig auf Lager
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Multifunktionsdrucker IBM Ricoh Infoprint 1870 MFP
Laserdrucker IBM Ricoh 1870 MFP 53Seiten/Minute 1200x1200 dpi USB LAN 600MHz 256MB DIN A4 Drucken, Faxen, Scannen, Kopieren, 22.9 cm ( 9" ) Touchscreen 3200 Blatt Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14009790
279,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
wenig auf Lager
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Farblaserdrucker Samsung MultiXpress C8385ND MFP
Farblaserdrucker Samsung MultiXpress C8385ND 38Seiten/Minute 9600 dpi x 600 dpi USB2.0 Gigabit-LAN 1GB RAM 160GB HDD 800MHz DIN A4 Drucken Scannen Kopieren Faxen 620 Blatt Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14014903
399,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage
Farblaserdrucker Samsung CLX-8640ND
Farblaserdrucker Samsung CLX-8640ND 38Seiten/Minute 600 dpi x 600 dpi USB2.0 Gigabit-LAN 1GB RAM 320GB HDD 1GHz Dual-Core DIN A4 Drucken Scannen Kopieren Faxen 620 Blatt Duplexeinheit
Artikel-Nummer: 14015294
690,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage

Drucker: Multifunktionsdrucker für jeden Zweck

Gerade im Büro sind sie noch unerlässlich: Drucker. Trotz voranschreitender Digitalisierung benötigt man im Berufs- und Privatleben die Möglichkeit, auf Papier zu drucken. Das geht heutzutage allerdings deutlich sparsamer als früher. Ob Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker, viele Printer begeistern heute mit noch mehr Funktionen: Mit Multifunktionsdruckern können sie scannen, kopieren und auch faxen. Werfen Sie einen Blick in das große ITSCO-Sortiment von günstigen, gebrauchten Druckern namhafter Hersteller wie IBM und Samsung.
 

Die Erfindung des Druckers


Gedruckt wird schon seit der Antike. Damals meist mit gravierten Tonzylindern oder dünnen Kupferplatten. So richtig hat sich der Druck von Schriften allerdings mit dem von Johannes Gutenberg erfundenen Buchdruckverfahren ab Mitte des 15. Jahrhunderts durchgesetzt. Diese Erfindung wurde über die Jahrhunderte erweitert und den aktuellen Gegebenheiten angepasst, bis schließlich der Drucker als Gerät, wie wir es heute kennen, im 20. Jahrhundert erfunden wurde. Wenn man es genau nimmt, hatte Charles Babbage schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Druckfunktion für seine Analytical Engine, eine mechanische Rechenmaschine, ins Auge gefasst. Aufgrund der astronomischen Herstellungskosten konnte dieser Vorläufer des modernen Computers allerdings nie gebaut werden.
Bevor Computerdrucker alltäglich wurden, hat man sich mit elektrischen Schreibmaschinen oder Kopierern beholfen. Laserdrucker und Tintenstrahldrucker wurden etwa ab den 1960er Jahren genutzt. Lange waren Matrixdrucker, wie der in den 1980ern populäre Nadeldrucker, gerade Zuhause oder in kleinen Büros beliebt und erschwinglich. Mittlerweile werden sie höchstens noch in Arztpraxen oder Banken benutzt, da sie auch auf Endlospapier drucken können.
 

Gerade im Office gefragt: Laserdrucker


Gerade in Büros und in Haushalten, die viel drucken, finden sich oft Laserdrucker. Diese gibt es in zwei Ausführungen: entweder als reine Schwarz-Weiß-Drucker oder eben als Farblaserdrucker. Sie werden meist ausgewählt, wenn man erschwingliche Gesamtdruckkosten bei einem eher höheren Druckvolumen wünscht.
Die Technik, auf der Laserdrucker basieren, gibt es seit den 1930ern, gebaut wurden Laserdrucker erst später. 1953 wurden im amerikanischen Labor von Bob Gundlach die ersten Farblaserdrucke gemacht. Wirklich gute Laserdrucker waren lange noch sehr teuer und nur für die Industrie bezahlbar. Das änderte sich allerdings im Laufe der 1980er und 1990er. Nach und nach lösten Laserdrucker die lauten Nadeldrucker in Büros ab.
Laserdrucker beruhen auf der Elektrophotographie. Beim sogenannten Xerox-Verfahren wird eine beschichtete Bildtrommel elektrostatisch aufgeladen, um den Druck abzubilden. Als nächstes wird Toner aufgebracht und mit Walzen auf Papier fixiert. Nach einer Vollentladung und Reinigung der Bildtrommel kann die nächste Seite gedruckt werden. Dies geschieht alles innerhalb von kürzester Zeit.
 

Welche Vor- und Nachteile haben Laserdrucker?


Laserdrucker haben einen sehr viel geringeren Preis pro Ausdruck und sind deshalb deutlich günstiger auf längere Sicht gesehen, wenn man mehr als nur gelegentlich druckt. Für Büros führt preislich gesehen selten der Weg an Laserdruckern vorbei.
Die Ausdrucke von Laserdruckern sind außerdem sehr viel robuster. Die Druckerfarbe ist UV-resistent und verblasst deshalb nicht in der Sonne. Falls Sie einmal ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffee über einen Ausdruck kippen sollten, ist der Druck meist noch lesbar.
Laserdrucker sind zudem sehr viel genauer im Druck. Möchten Sie einen Printer mit besserer Kantenschärfe und wenig Ausbluten der Konturen haben, ist wahrscheinlich der Kauf eines Laserdruckers ratsam. Das gilt nicht nur für die üblichen Schwarz-Weiß-Drucke im Büro. Obwohl die generelle Druckqualität bei Printern dieser Art besser ist, werden Fotos noch ein wenig besser von Tintenstrahldruckern gedruckt. Farbige Laserdrucker können je nach Kalibrierung auch zufriedenstellend Fotos ausgeben, allerdings ist die Tiefengebung unter Umständen nicht ganz so optimal.
 

Für Foto-Fans zuhause: Tintenstrahldrucker


Tintenstrahldrucker wurden in den 1960er Jahren in Amerika erfunden. Im darauffolgenden Jahrzehnt brachte IBM erste Printer heraus, die im dauerhaften Betrieb in Industriebetrieben Verwendung fanden. Nach und nach zogen namhafte Firmen wie HP oder Canon nach. Ende der 1980er wurde Tintenstrahldrucker auch für Consumer entwickelt.
Es gibt zwei verschiedene Funktionsweisen: Continuous Ink Jet (Tintenstrahldrucker) und Drop on Demand (Tintendrucker). Tintenstrahldrucker geben die Tinte über eine Düse aus dem Druckkopf ab. Ablenkelektroden leiten die elektrostatisch aufgeladenen Tintentropfen. Da hier mehr Tintentropfen abgegeben als benötigt werden, gelangen diese wieder in den Druckkreislauf. Drucker mit Drop on Demand geben nur die gewünschten Tropfen ab.
 

Welche Vor- und Nachteile haben Tintenstrahldrucker?


Tintenstrahldrucker kosten in der Anschaffung oft weniger als Laserdrucker. Beim Druck selbst fallen jedoch höhere Kosten an. Tintenstrahlpatronen können sehr teuer sein und auch der Verbrauch ist oft recht hoch. Daher ist es wichtig, dass Sie nur fabrikneue oder gebrauchte Tintenstrahldrucker kaufen, die einzelne Farbpatronen haben. Sonst müssen Sie mehr Patronen ersetzen als Ihnen lieb ist, wenn nur eine Farbe leer ist.
Der Fotodruck ist die Kür des Tintenstrahldruckers. Insbesondere mit speziellem Fotopapier können Sie zuhause sehr gute Fotos drucken, die eine ansprechende Tiefengebung haben. Schriftdrucke können allerdings etwas ausgefranst wirken. Je nach Papier und Farbpatrone kann sich die Qualität noch einmal unterscheiden.
Beim Kauf eines Druckers sollten Sie auch darauf achten, ob der Drucker nur mit originalen Farbpatronen funktioniert oder ob es günstigere Patronen von anderen Herstellern gibt. Auch wenn die Patronen relativ teuer sind, sollten Sie deshalb nicht zu selten drucken. Die Patronen können nämlich bei seltener Benutzung auch austrocknen.
Außerdem drucken Tintenstrahldrucker meist langsamer. Pro Seite kann der Ausdruck eine Weile dauern. Immerhin gibt Ihnen das die Gelegenheit, auch während des Druckens einer Seite, diesen Druckvortrag aufzuhalten.
 

Multifunktionsdrucker


Drucken ist nicht immer die einzige Funktion, die von Anwendern erwartet wird. Es gibt Multifunktionsgeräte mit denen auch das Kopieren möglich ist. Meist haben diese Printer einen integrierten Scanner und eine Fax-Funktion. Waren Multifunktionsgeräte früher in der Anschaffung noch etwas teurer, gibt es heute viele gute Multifunktionsgeräte, die sich preislich nicht signifikant unterscheiden.
 

Die Entscheidung für den richtigen Drucker


Welches Druckermodell Sie nun kaufen möchten, ist natürlich Ihnen überlassen. Generell kann man sagen, dass sich Laserdrucker bei vielen Druckaufträgen schnell rentieren. Wem der Fotodruck sehr wichtig ist oder wer regelmäßig nur ein bis zwei Seiten druckt, der wird mit einem Tintendrucker glücklicher. Wenn Sie hin und wieder scannen oder kopieren, lohnt sich der Kauf eines Multifunktionsdruckers in jedem Fall.
 

Wichtige Funktionen: Darauf sollten Sie außerdem beim Druckerkauf achten


So ein Farblaserdrucker kann meist viel mehr als drucken. Günstige und gute Drucker haben eine Reihe an Funktionsmöglichkeiten, die für Sie sinnvoll sein können.

PictBridge


Sie wollen auf den Mittelsmann Laptop oder PC ganz verzichten, wenn Sie Fotos drucken? Mit PictBridge können Sie direkt Fotos von Ihrem Smartphone oder von Ihrer Digitalkamera drucken. Sie verbinden sich meist via USB oder Bluetooth mit dem PictBridge-fähigen Farblaserdrucker und bedienen das LCD Ihres Printers, um die gewünschten Bilder auszuwählen. Ob das Drucken über PictBridge auch von Ihrem Handy oder von Ihrer Kamera aus möglich ist, entnehmen sie der Beschreibung Ihrer Geräte.

Druck über WLAN


Die wenigsten Menschen sitzen noch am stationären PC. Viel mehr werden Laptops genutzt, die man auch mal am Küchentisch oder auf dem Sofa benutzen kann. Da sich so die Anzahl der Computer in einem Haushalt erhöht hat, erweist sich das Drucken über WLAN als äußerst praktisch. Mit einem WLAN-Drucker können nämlich mehrere Nutzer von ihren PCs und Laptops ausdrucken, ohne vorher das Gerät anschließen zu müssen. Für Büros oder WGs eigentlich eine unerlässliche Funktion.

Energiesparender Stand-by-Modus


Ältere Printer können auch im Stand-by-Modus noch viel Strom verbrauchen. Schauen Sie also am besten in einschlägige Testberichte, ob der interessante Drucker wirklich sparsam im Verbrauch ist. Sollten Sie das Gerät eh nach jeder Benutzung vom Strom nehmen, ist das natürlich irrelevant. Für Büros, in denen der Drucker praktisch den ganzen Tag angesteuert werden soll, kann ein energiesparender Drucker allerdings die Stromrechnung gewaltig beeinflussen.

Große Papierfächer


Wer kennt es nicht im Büro? Der Vorgänger hat einen mehrseitigen Bericht ausgedruckt und das Papierfach ist schon wieder leer. Natürlich ist das Kopierpapier nicht direkt in der Nähe, sondern muss erst geholt werden. Wenn Sie einen Office-Drucker mit großen Papierfächern kaufen, haben Sie seltener dieses Problem.
 

Toner und Drucker richtig auffüllen / entsorgen


Tonerkartuschen und Farbpatronen sollten nie im Hausmüll entsorgt werden. Gerade Toner können gesundheitsschädlich sein, wenn sie als Staub an die Luft kommen. Die preisgünstigste und umweltschonendste Methode ist es, bereits benutzte Druckerkartuschen wieder auffüllen zu lassen. Es gibt eigentlich in jeder Stadt die Möglichkeit, diese in entsprechenden Shops wieder befüllen zu lassen.
Wenn Sie die Behälter nicht mehr auffüllen lassen wollen, können Sie diese in Recyclinghöfen abgeben oder teilweise auch wieder an die Hersteller schicken, die sich dann um die Entsorgung kümmern. Shops, in denen Sie Patronen und Kartuschen auffüllen lassen können, nehmen sie auch gerne zurück. Die Unternehmen nutzen sie dann oft weiter.
 

Zubehör für Drucker


Bei ITSCO finden Sie das passende Zubehör für Ihren gebrauchten Drucker. Wir bieten Ihnen Originaltoner und Toner von Drittherstellern. Außerdem können sie bei uns Zusatzpapierfächer und Netzkabel für Ihren Printer kaufen.
 

Gebrauchte Drucker bei ITSCO kaufen


ITSCO bietet Ihnen eine große Auswahl an verlässlichen gebrauchten Druckern für Büros oder den Heimbedarf. Unsere Drucker werden vor der Einstellung in den Shop akribisch von unseren Experten geprüft. Wir garantieren Ihnen so preisgünstige Geräte mit langer Lebensdauer. Wenn Sie einen gebrauchten Multifunktionsdrucker kaufen möchten, werden Sie ebenfalls bei ITSCO fündig. Wir führen Printer, die Sie auch als Scanner oder Kopierer nutzen können. Die gewarteten Geräte stammen allesamt von namhaften Herstellern wie IBM, Samsung, HP, Lexmark und sind deutlich günstiger als vergleichbare Neugeräte.
Gebrauchte Drucker sind nicht nur sparsam für Ihren Geldbeutel. Sie schonen mit dem Kauf eines gebrauchten Druckers die Umwelt. Wie bei allen elektronischen Geräten, werden auch bei der Herstellung von Druckern weltvolle Rohstoffe verwendet. Wird ein Drucker nicht mehr gebraucht, können diese Teile nicht alle rückstandlos entsorgt werden. Zudem ist eine Entsorgung natürlich immer auch teuer. Mit einem gebrauchten Drucker schenken Sie einem Spitzengerät ein zweites Leben. Die Umwelt dankt es Ihnen!