Computer Notebooks Tablets
Tablets (16 Ergebnisse) Alle anzeigen
HP Tablets Microsoft Tablets Panasonic Tablets B-Ware
B-Ware (5 Ergebnisse) Alle anzeigen
B-Ware Microsoft Tablets
Zubehör (Tablets)
Monitore Workstation
Workstation (17 Ergebnisse) Alle anzeigen
HP Workstation Lenovo Workstation
Lenovo Workstation (5 Ergebnisse) Alle anzeigen
IBM 1-CPU Workstation IBM 2-Wege Workstation
B-Ware
B-Ware (2 Ergebnisse) Alle anzeigen
B-Ware Lenovo Workstations
Mini PCs
Mini PCs (11 Ergebnisse) Alle anzeigen
Fujitsu Mini PCs HP Mini PCs Lenovo Mini PCs
Drucker
Drucker (2 Ergebnisse) Alle anzeigen
HP Laserdrucker Zubehör (Drucker)
Zubehör % Sale %
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Nachhaltige IT zum Sparpreis

Update auf iOS 15 Der Duden schreibt dem Wort Nachhaltigkeit folgende Bedeutung zu: längere Zeit anhaltende Wirkung. Gerade im Umwelt- und Klimaschutz bedeutet das, dass der Verbrauch von Rohstoffen und Energie durch die Nutzungszeit gerechtfertigt sein muss. Rohstoffe wie beispielsweise Holz müssen sich regenerieren können, um auch folgenden Generationen zur Verfügung stehen zu können. Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist also das genaue Gegenteil von "nach mir die Sintflut".

Inhaltsverzeichnis

Warum ist Nachhaltigkeit so wichtig?

Sustainable Finance. Sustainable Development Goals. Brundtland-Bericht. Agenda 2030. Immer öfter fallen solche Fachworte im Zusammenhang mit dem Klimaschutz. Der Klimawandel ist in aller Munde und nicht nur in der Politik ein wichtiges Projekt. Ebenfalls in der Gesellschaft, der Wirtschaft und somit bei vielen Unternehmen ist der Umweltschutz ein bedeutsames Ziel. Nachhaltig handeln und neue innovative Maßstäbe setzen, heißt die heutige Devise.

Die Reduzierung von CO2-Emissionen oder Strategien für erneuerbare Energien sind zwei von unzähligen Themen zum Schutz der Umwelt. Fakt ist, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht jeden Menschen etwas an. Heute an die Zukunft denken und Verantwortung für künftige Generationen übernehmen. Gleichzeitig die natürlichen Ressourcen des Planeten schützen - Kernelemente des nachhaltigen Klimaschutzes.

Klimaneutrales Denken finden wir mittlerweile an jeder Ecke. Um ein Beispiel aus dem täglichen Leben zu nennen: der globale Suchmaschinenriese Google wirbt seit 2007 damit, CO2-neutral zu sein. Bis 2030 strebt das Unternehmen sogar an, CO2-frei zu sein und seinen kompletten Strombedarf durch saubere Energien zu decken. Nachhaltig handeln bedeutet also in erster Linie, das alltägliche Leben so ökologisch wie möglich zu gestalten, ohne dabei Privilegien einzubüßen.

Nachhaltigkeit und refurbished IT - wie passt das zusammen?

Laptops, PCs und Co müssen produziert werden. Dies bedeutet in erster Linie, dass jedes neu hergestellte Gerät wertvolle Ressourcen verbraucht. Neben circa 1500 Liter Wasser sind das vor allem fossile und chemische Rohstoffe, sowie verschiedenste Metalle und Energie. Besonders für die leitenden Teile benötigt der Hersteller seltene Edelmetalle wie Gold oder Kupfer. Jeder neu produzierte Laptop verbraucht so natürliche Ressourcen, die teilweise nur sehr schwer recycelt werden können. Ein nachhaltiger Umgang sieht anders aus – oder?

Nun ist es so, dass das digitale Zeitalter heut zu Tage unglaublich schnelllebig ist. Der technische Fortschritt steckt in einer stetigen Entwicklung und eine neue Innovation jagt die Nächste. Dies führt dazu, dass die Menschen eher dazu neigen, Elektronikgeräte frühzeitig auszutauschen.

Dennoch sind besonders Elektronikgeräte aus der Business IT-Branche perfekt für einen zweiten Nutzungszyklus geeignet. Ein aufbereiteter Laptop eignet sich genauso zum Arbeiten wie ein neu produziertes Gerät. Mit dem Vorteil, dass refurbished IT nachhaltig und ökologisch ist. Kein Energieverbrauch bei der Herstellung, keine Ressourcenverschwendung und langfristig gedacht. Ein großer Vorteil, der für gebrauchte IT-Hardware spricht.

Neben dem Umwelt schützenden Aspekt bietet refurbished IT zusätzlich eine enorme Preisersparnis für den Käufer. Dadurch, dass es sich um Gebrauchtware handelt, verkaufen spezialisierte Unternehmen die Geräte zu einem Bruchteil des Neupreises. Bis zu 90% Preisersparnis kann dies bedeuten. Sie sparen so nicht nur kräftig, Sie leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und dem Klimaschutz. Nachhaltig Arbeiten, Geld sparen und gleichzeitig etwas für ein gutes Gewissen tun - klingt super oder?
Circular Computing: Refurbished Hardware
Circular Economy: Durch das Refurbishing von Hardware werden wertvolle Rohstoffe geschont

ITSCO als Experte auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit

Circular Computing: Refurbished Hardware
Allein in Deutschland fallen jährlich über 800.000 Tonnen Elektroschrott an
Seit über 20 Jahren hat ITSCO sich auf die Wiederaufbereitung von gebrauchter Hardware spezialisiert. Ein ökologisches und ökonomisches Geschäftsprinzip ist unser oberstes Ziel. Als eines der europaweit führenden Versandunternehmen für nachhaltige IT ist ITSCO, ein Experte bei dem Thema Nachhaltigkeit.

Dazu gehört ebenso die Beseitigung von Elektroschrott und eine zertifizierte Datenlöschung. Wussten Sie, dass beispielsweise im Jahr 2018 über 853.000 Tonnen Elektroschrott zusätzlich auf den Deponien landeten? Und das allein in Deutschland. Das ist schon für viele ein Grund, um den neuen PC oder Laptop gebraucht zu kaufen.

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an refurbished Laptops, Desktop PCs, Monitoren und vielen weiteren Geräten namhafter Hersteller. Vor dem Verkauf reinigen, prüfen und testen wir unsere Produkte ausgiebig. Wer ein refurbished IT-Gerät kaufen und gleichzeitig nachhaltig die Umwelt schützen möchte, ist bei ITSCO genau richtig. Grün Arbeiten und das noch zum Sparpreis - das lohnt sich!

Mit refurbished Hareware hört nachhaltiges Denken nicht auf

Ein refurbished Notebook ist bereits ein nachhaltiges Produkt, da es seinen zweiten Lebenszyklus antritt. Aber damit hört es für uns nicht auf, das Ziel der Nachhaltigkeit weiter zu erreichen. Wir von ITSCO sind immer auf der Suche nach weitere Möglichkeiten um unseren biologischen Fußabdruck weiter zu verkleinern.

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die wir umgestellt haben. Seit Jahren nutzen wir beispielsweise für die Aufbereitung Bio-Putzmittel, verwenden hochwertige wieder verwendbare Reinigungstücher und nachhaltige Verbrauchsmaterialien.
Auch die korrekte Mülltrennung und bewusster Umgang mit den verschiedensten Ressourcen ist fester Bestandteil unserer Nachhaltigkeits-Philosopie.

Beim Versand setzen wir bereits jetzt Versandkartons aus 100% Altpapier ein. Auch Lieferscheintaschen und Packklebeband bestehen aus Papier und sind problemlos über das Altpapier zu recyclen. Darüber hinaus verzichten wir auf so viel Plastik wie möglich und setzen Füllmaterial aus Altkartons und Altpapier ein.

Nachhaltigkeit im Alltag - 7 Tipps, die jeder berücksichtigen kann!

Der Kauf eines refurbished Gerätes ist bereits ein Schritt in die richtige Richtung. Aber es gibt noch sehr viel mehr, was Sie als Privatperson für die Umwelt tun können. In Prinzip kann man seinen Alltag durch viele Kleinigkeiten schnell nachhaltiger gestalten - und das ohne große Umstellungen. Was am besten daran ist: Mit allen Tipps sparen Sie sogar bares Geld. Hier finden Sie 7 Tipps, die einfach umzusetzen sind:

1. Verpackungsmaterial richtig trennen

Was die wenigsten wissen oder beachten: Das Paketklebeband aus Plastik gehört nicht mit ins Altpapier. Keine Lust, die ganzen Klebereste zu entfernen? Dann bestellen Sie einfach dort, wo bereits auf umweltfreundliche Verpackungsmaterialien gesetzt wird. Klebeband und Lieferscheintaschen aus Papier sowie recycletes Füllmaterial und Versandkartons aus 100% Altpapier gehört bei ITSCO zur Nachhaltigkeit dazu.

2. Regional einkaufen oder Abholung nutzen

Sie haben die Möglichkeit, die Waren vor Ort zu kaufen oder Bestellungen abzuholen? Dadurch sparen Sie meist nicht nur Versandkosten, auch auf die Versandverpackung inklusive Füllmaterial kann verzichtet werden. Auch wir von ITSCO bieten die Abholung vor Ort nach Terminvereinbarung an.

3. Energie sparen durch richtiges Heizen und Lüften

Heizen und Lüften geht nicht, weil die Wärme dann wieder verduftet? Ein Irrglaube: Durch Stoßlüften senken Sie den Feuchtigkeitsgehalt Ihrer Wohnungsluft. Trockenere Luft lässt sich besser aufheizen. Setzen Sie den Wechsel von Heizen und Lüften sinnvoll ein und sparen Sie Energiekosten.

4. Nutzen Sie energiesparende Geräte?

Mit Energiesparlampen fängt es an, die sind schnell zu ersetzen. Bei Großgeräte wie Waschmaschine und Kühlschrank sollte nach einiges Jahren ebenfalls geprüft werden, ob durch den Umstieg auf ein energiesparendes Gerät die Neuanschaffung bzw. Herstellung wieder ausgeglichen wird.
Übrigens: Ihr Gefrierschrank dürfte mal wieder abgetaut werden? Durch die Eisbildung verbraucht Ihr Gerät deutlich mehr Energie, um zu kühlen.

5. Wasser sparen ist ganz leicht

Um den Wasserverbrauch zu senken, gibt es vielfältige Möglichkeiten. Stellen Sie beim Zähneputzen und Hände waschen den Wasserhahn nur dann an, wenn Sie wirklich Wasser benötigen. Nutzen Sie die Spartaste Ihrer Toilette und einen wassersparenden Duschkopf. Sie werden überrascht sein, wie viel Wasser sich durch kleine Änderungen sparen lässt.

6. Müll reduzieren durch smarteres Einkaufen

Ist schon wieder die Tonne voll, weil die Hälfte aus dem Kühlschrank wieder weggeschmissen werden musste? Kaufen Sie bewusster nur die Mengen ein, die Sie tatsächlich benötigen. Spart Platz in der Tonne und Kosten für Lebensmittel.

7. Unnötige Auto Fahrten vermeiden

Fahrrad statt Auto: Bei dem Umstieg auf das Fahrrad für Kurzstrecken freut sich nicht nur die Umwelt. Auch die Gesundheit dankt es Ihnen. Bilden Sie Fahrgemeinschaften: Ihr Kollege fährt die gesamte Strecke vor Ihnen? Warum eigentlich nicht zusammenfahren und so die Hälfte der Tankkosten und des CO2 Ausstoßes sparen? Planen Sie Ihre Fahrten: Verbinden Sie Termine miteinander oder legen Sie sie direkt so, dass Sie Fahrtwege einsparen können. Machen Sie sich Einkaufslisten, um nicht nochmal für die Milch zum Laden fahren zu müssen.


Wenn wir alle anpacken, schaffen wir es vor 2030!